Suche

  • Erweiterte Suche

    Filter nach Inhaltstyp

Sprache

Lesbarkeit

Hauptmenü

Stand
05.02.2021
ID
24

Sich einbringen, gegenseitig informieren, Themen erfassen & diskutieren, gemeinsame Perspektiven & Aktionen entwickeln und umsetzen.

Bei »hamburg.global« sind verschiedene Gruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Aufgaben engagiert.

Hintergrund

Was sind die Unterschiede zwischen TGs und PGs?

Themengruppen (TG)

In den TGs schließen sich Menschen mit unterschiedlichen Perspektiven und Kenntnissen zusammen, um sich gemeinsam mit ausgewählten Themen zu befassen. Die TGs bilden somit die inhaltliche Grundlage des Netzwerkes. Die Gruppen dienen dem Austausch und der Vernetzung mit dem Ziel, ihre Themen bekannter zu machen und neue Mitmacher*innen zu begeistern. Dafür entwickeln und unterstützen sie verschiedene Aktivitäten: Veranstaltungen, Projekte, Kampagnen oder Lobbyarbeit. Ihre Arbeitsweise stimmt jede TG individuell ab. Um die anderen Aktiven im Netzwerk nicht aus den Augen zu verlieren und Synergien zu nutzen, stimmen die TGs ihre Aktivitäten im Koordinierungskreis (Ko-Kreis) ab. Dazu benennt jede TG eine*n Sprecher*in für den Ko-Kreis.

Projektgruppen (PG)

Die PGs setzen sich für klar definierte Projektziele ein und  lösen sich gegebenenfalls wieder auf, wenn diese Ziele erreicht sind. Die PGs können auf Initiative einzelner Themengruppen oder durch den Zusammenschluss einzelner Netzwerkakteure und Kooperationspartner*innen gegründet werden. Die PGs berichten über ihre Aktivitäten ebenfalls im Ko-Kreis. Das tun sie entweder schriftlich oder durch die Beteiligung einer Person aus der Gruppe.

Die aktiven Gruppen stellen sich vor:

SDG_POSTER-#NonUN#_German

TG Agenda 2030

Wir sind eine Gruppe von Haupt- und Ehrenamtlichen mit unterschiedlichen Hintergründen und Perspektiven: Sozialunternehmertum, Partnerschaftsarbeit mit dem Globalen Süden, Universität, Ökumenische Bildungsarbeit, Freiwilligenmanagement. Wir möchte interessierte Menschen für die Agenda 2030 begeistern und gemeinsam für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele und eine sozial-ökologische Transformation Ideen entwickeln. Dabei verstehen wir uns nicht als Expert*innen für das Thema, sondern als Lernende im Themenbereich. Einige von uns sind auch in anderen Hamburger Initiativen zur Agenda 2030 aktiv, mit denen wir unsere Arbeit abstimmen und gemeinsame Aktivitäten ausloten.

steve-johnson-SAIyy4ZVeyY-unsplash

TG Bildung

In der »TG Bildung« treffen sich hauptamtliche und freiberufliche Akteur*innen, die im Bildungskontext zu globalen Themen in Hamburg aktiv sind. Wir setzten uns gemeinsam damit auseinander, wie gute Bildungsarbeit zu einer sozial-ökologischen Transformation gelingen kann. Dazu tauschen wir uns untereinander aus und qualifizieren uns gemeinsam weiter. Unsere Bildungsansätze verorten wir in der Bildung für nachhaltige Entwicklung, dem Globalen Lernen und der Transformativen Bildung. Bei unseren Treffen steht der Austausch zu diesen Ansätzen, zu Veranstaltungen in Hamburg, zu Methoden und Formaten in der Bildungsarbeit und zu Organisationen im Bildungsbereich im Fokus. Wir sind offen für neue Menschen und neue Impulse in unserer Gruppe.

weiter zur TG Bildung auf der Diskussionsplattform Eine Mail an die TG Bildung senden
TG Flucht & Ankunft

TG Flucht & Ankunft

Die »TG Flucht und Ankunft - kein Mensch ist illegal« besteht zur Zeit aus 3 Personen: Klaus Täger, (Infozentrum Globales Lernen Bramfelder Laterne), Hanna Hanke (Flüchtlingsbeauftragte Ev.-Luth. Kirchenkreis-Hamburg-West) und Mischa Helfmann (Flüchtlingsbeauftragter Ev.-Luth Kirchenkreis Hamburg-Ost). Unser Ziel ist es den Austausch und die Vernetzung rund um das Thema Flucht und Migration, Solidarische Stadt und Menschen ohne Papiere zu fördern, verschiede Perspektiven einzusammeln, neue Ideen und Aktionen zu entwickeln und andere Menschen für das Thema zu gewinnen. Gerne würden wir unsere Gruppe erweitern und Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Perspektiven für die Mitarbeit gewinnen.

weiter zur TG Flucht & Ankunft auf der Diskussionsplattform Eine E-Mail an die TG Flucht & Ankunft senden
TG Frieden & Abrüstung

TG Frieden & Abrüstung

Die Engagierten in der »TG Frieden & Abrüstung« treten mit künstlerischen Aktionen und Beteiligunsformaten im öffentlichen Raum in Erscheinung. Darüber hinaus entwickeln und organisieren sie Kampagnen rund um die Themen Frieden und Abrüstung. Sie sind über hamburg.global hinaus, mit vielen Friedensakteuren in Hamburg vernetzt und aktiv. Beteiligung ist immer willkommen - zu tun gibt es in der Regel genug.

weiter zur TG Frieden & Abrüstung auf der Diskussionsplattform Eine E-Mail an die TG Frieden& Abrüstung senden

TG Klima & Kohle

In der »TG Klimagerechtigkeit und Kohleausstieg« liegt der Themenschwerpunkt auf dem Bereich der Energieerzeugung und des Energieverbrauchs für Strom und Wärme. Die Gruppe besteht aus Menschen, die unser Handeln hier in Hamburg in Bezug zu Auswirkungen in anderen Erdteilen setzen. Wir suchen die Vernetzung mit anderen Gruppen und Initiativen und bieten die Themengruppe bewußt als Kommunikationsplattform an. In zugeordneten Projektgruppen arbeiten wir fokussiert zu einzelnen Themen, Bündnissen und Kampagnen.

weiter zur TG Klima & Kohle auf die Diskussionsplattform Eine E-Mail an die TG Klima & Kohle senden
TG Landwirtschaft & Ernährung

TG Landwirtschaft & Ernährung

Wir sind bisher eine kleine Gruppe von Aktivist*innen, die sich für eine Wende in der Agrar- & Lebensmittelwirtschaft einsetzen. Wir möchten ein Forum zum Austausch für Veranstaltungen, Filme, Demos und Publikationen zu Landwirtschaft & Ernährung sein. Für alle Ernährungsratinteressierte, die die »Biostadt Hamburg« vorantreiben oder eine andere Agrarpolitik wollen.

weiter zur TG Landwirtschaft & Ernährung auf der Plattform Eine E-Mail an die TG Landwirtschaft & Ernährung senden
TG Migration & Diaspora

TG Migration & Diaspora

Die »TG Migration und Diaspora« befasst sich mit dem Zusammenleben von Migrant*innen und Diaspora Gruppen in Hamburg sowie Fragen der Identität. Mit ihren Aktivitäten möchte die Gruppe Lebenswirklichkeiten sichtbar machen und den interkulturellen Dialog stärken. Die Gruppe freut sich über einen Austausch mit weiteren Aktiven im Themenfeld, um gemeinsam Aktionen zu entwickeln und zu verbreiten. Wenn Ihr die Themengruppe kennenlernen oder Euch mit eigenen Themen beteiligen möchtet, schreibt gerne an diaspora [ät] hamburg.global. Es finden regelmäßig Treffen statt.

weiter zur TG Migration & Diaspora auf der Diskussionsplattform Eine E-Mail an die TG Migration & Diaspora senden

TG Wirtschaft & Handel

Die »TG Wirtschaft & Handel« arbeitet zu und mit den Themen Weltwirtschaft, Welthandel und globale Gerechtigkeit. Der Gruppe ist es wichtig, Bezüge zu aktuellen Ideen, Aktionen und Strukturen in Hamburg herzustellen sowie eigene Schwerpunkte zu setzen, zu denen Positionen erarbeitet werden. Dabei werden konkrete Themen aufgegriffen, die sich nach den Bedürfnissen der Beteiligten richten. Die TG möchte Kräfte bündeln und Austausch herstellen. So können gemeinsam Veranstaltungen organisiert und Aktionen entwickelt werden, die Menschen für Gerechtigkeit entlang der gesamten Lieferkette sensibilisieren.

PG Doughnut Ökonomie

Die PG übernimmt die Aufgabe, Auseinandersetzungen mit dem theoretischen Modell der Doughnut-Ökonomie zu fördern und zu bündeln. Das Modell verdeutlicht die Handlungsspielräume hinsichtlich der planetaren Grenzen und sozialen Mindeststandards. Die Gruppe möchte Perspektiven von Expert*innen und Organisationen einholen, die bereits mit dem Modell arbeiten. Stimmen aus dem globalen Süden stellen dabei einen Schwerpunkt dar. Die PG möchte das Modell mittels unterschiedlicher Aktivitäten als Bezugspunkt für Aktive bei hamburg.global sowie befreundete Gruppen nutzbar machen. Basierend auf dem Modell will die Gruppe zudem Vorschläge entwickeln, die Orientierung und konkrete Optionen für politisches Handeln in Hamburg aufzeigen können. Die PG hat sich im Anschluss an die hamburg.global Werkstatt-Tagung zum Themenbereich gegründet. Die PG ist entweder direkt hier über die Plattform (für bereits registrierte Benutzer*innen) oder per E-Mail erreichbar.

weiter zur PG Doughnut Ökonomie auf die Diskussionsplattform Eine Mail an die PG Doughnut Ökonomie senden
LOGO Hamburg entwurf 202006 ThD

PG HILG

Wir sind eine kleine, aber feine Gruppe von verschiedenen Initiativen, die sich gemeinsam dazu entschlossen haben, ein Lieferkettengesetz zu fordern. Wir sind in Hamburg unter dem Namen »Hamburger Initiative Lieferkettengesetz« aktiv. Bundesweit und vor allem in Hamburg wollen wir weitere Bündnispartnerinnen und Unterstützerinnen gewinnen. Wir arbeiten der Initiative auf Bundesebene zu und tun was wir können und was innerhalb unserer Ressourcen liegt, um dieses notwendige Gesetz Wirklichkeit werden zu lassen. Sei dabei!!!

weiter zur PG HILG auf die Diskussionsplattform Eine E-Mail an die PG HILG senden

PG Klimaplattform Hamburg

Die Klimaplattform ist eine Austauschplattform Hamburger Initiativen, Gruppen und Verbänden, die im Bereich Klimaschutz (Energie und Verkehr), Klimagerechtigkeit und sozialer Gerechtigkeit aktiv sind. Die Klimaplattform als solche soll den Austausch untereinander verbessern und damit eine Stärkung des Klimaschutzes in Hamburg und global erreichen. Wir setzen uns (unabhängig voneinander) für eine lebenswertere Stadt für alle ein, welche die planetaren Grenzen achtet, um unseren Beitrag für mehr globale Klimagerechtigkeit zu leisten. Die »TG Klimagerechtigkeit & Kohleausstieg« bietet der »PG Klimaplattform« das technische Gerüst für die digitale Vernetzung.

weiter zur Klimaplattform Hamburg auf der Diskussionsplattform Eine E-Mail an die PG Klimaplattform Hamburg senden

PG Namibia

Die Hamburger Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrar (BUKEA) hat im Mai 2020 einen Prozeß angestoßen, um zu untersuchen welche Möglichkeiten und Effekte aus einer „Biomasse-Partnerschaft“ mit Namibia zu erwarten sind. Aus dem Beteiligtenkreis von hamburg.global haben sich Menschen dazu entschlossen, eine Projektgruppe (die “PG Namibia”) einzurichten, um für das laufende Verfahren Stimmen von zivilgesellschaftlicher Seite zusammenzutragen und in den Prozess einzubringen. Ob und in welcher Form die PG aus den eingehenden Beiträgen und im Austausch mit weiteren zivilgesellschaftlichen Akteuren eine eindeutige Haltung/Empfehlung für oder gegen das Vorhaben in das Prüfverfahren einfließen lassen kann (voraussichtlich bis Mitte 2021), hängt davon ab, ob es gelingt, genügend Beteiligte zu erreichen und zu ermutigen, ihre Perspektiven mit einzubringen.

Tschuess kohle Logo

PG Tschüss Kohle

Die »PG Tschüss Kohle« entstand 2020 aus dem Kampagnen- und Strategieteam der erfolgreichen Hamburger Volksinitiative »Tschüss Kohle« der Jahre 2018-2019. Sie arbeitet inhaltlich fokussiert an den Mitwirkungverpflichtungen, die sich aus dem Hamburger Klimaschutzgesetz für den Senat und die Politik, aber auch die Zivilgesellschaft ergeben. Exemplarisch sei das »Begleitgremium KoHKW Tiefstack« genannt, das in den kommenden Jahren einen abgestimmten Vorschlag für den Ersatz der Kohleverfeuerung am Standort Tiefstack erarbeiten soll. Daneben vernetzt sich die PG auch bundesweit und will mit dem erreichten Kohleausstieg für Hamburg Vorbild für andere Bundesländer sein. Die »TG Klimagerechtigkeit & Kohleausstieg« bietet der »PG Tschüss Kohle« das technische Gerüst für die digitale Vernetzung.

Ihr möchtet mit eurer Gruppe oder einer neu gegründeten Gruppe das Netzwerk erweitern? Gerne! Nehmt Kontakt zur Netzwerkstelle auf und wir besprechen die Möglichkeiten.