Aktuelles

An dieser Stelle informieren wir über kommende Veranstaltungen, Angebote und Ereignisse die im Zusammenhang mit der Arbeit von hamburg.global und der Netzwerkstelle stehen.

Eine Übersicht von Empfehlungen aus dem Netzwerk sind auf unserer Diskussionsplattform versammelt.

Anmeldungen zu unserem Newsletter laufen über diesen Link.

_________________________________________

“druckfrische” Pressemitteilung der PG-HILG vom 16.06.2020:

Zivilgesellschaft begrüßt Lieferkettengesetz im Hamburger Koalitionsvertrag

Die Hamburger Initiative für ein Lieferkettengesetz (HILG) ist eine Arbeitsgruppe des Netzwerks hamburg.global, in der verschiedene Hamburger NGOs und engagierte Einzelpersonen mitarbeiten. Die Hamburger Initiative ist Teil der bundesweiten Initiative Lieferkettengesetz. Seit 2019 fordert ein breites Bündnis aus Entwicklungs-, Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen, Gewerkschaften und kirchlichen Akteuren ein deutsches Gesetz für verbindliche Menschenrechtspflichten in den weltweiten Lieferketten von Unternehmen.

Die Hamburger Initiative begrüßt, dass Grüne und SPD in ihrem Koalitionsvertrag ankündigen, sich auf Bundesebene für ein Lieferkettengesetz einzusetzen (S. 198). Nach Thüringen ist die Hamburger Regierungskoalition damit die zweite , die sich explizit im Koalitionsvertrag für ein solches Gesetz ausspricht.

Aus Sicht der HILG enthält der Koalitionsvertrag gute Vorschläge, die im Sinne der Initiative Lieferkettengesetz sind, bei denen wir aber noch Konkretisierungen für nötig halten.

Mehr Informationen & Kontakt:
Lesen und kommentieren Sie die Mitteilung auf unserer Plattform.
Lesen und teilen Sie die Mitteilung als Pdf.

_________________________________________

Webinar

Auf der Suche nach Worten
diskriminierungssensible Sprache in der Text- und Öffentlichkeitsarbeit

Wann: 19.06. / 10-16:00 Uhr (inkl. 1,5 Std. Pause)
Wo: digitales Treffen in WebEx-Trainings (Link wird nach der Anmeldung verschickt)
Referent: Chadi Bahouth, Better Coaching
Anmeldungen: Über die Webseite von Engagement Global

Über Sprache formt sich unser Blick auf die Welt. Dabei wirken oft Kategorien, die ungewollt Diskriminierungen und Verletzungen auslösen. Entweder weil Zuschreibungen als abwertendes Klischee oder auferlegte Unterstellung wirken können.

Um NGOs und Initiativen zu unterstützen, ein sensibles Auge für eigene Formulierungen in der Text- und Öffentlichkeitsarbeit zu entwickeln, stellen wir im Webinar das „Glossar der Neuen Deutschen Medienmacher*innen“ vor. Es bietet hilfreiche Anregungen für die Analyse und Entwicklung diskriminierungssensibler Texte.

Wir laden alle Engagierten und Interessierten, die ihre Kommunikation umsichtig und wertschätzend ausbauen möchten, dazu ein, eigene Texte – sei es eine Pressemitteilung, ein Newsletter oder Ausschnitt von der eigenen Webseite – im Workshop zu analysieren und das Glossar als praktisches Hilfsmittel kennenzulernen.

Unser Referent Chadi Bahout war mehrere Jahre im Vorstand der Neuen deutschen Medienmacher*innen aktiv, arbeitet als Journalist und Trainer. Er wird in die Thematik und Voraussetzungen für eine diskriminierungssensible Kommunikation einführen und das Webinar leiten.

Der Methodenworkshop wird in Kooperation mit der Engagement Global Außenstelle in Hamburg durchgeführt. Das Seminar richtet sich primär an Menschen aus Hamburg und Umgebung, die sich für Themen weltweiter Gerechtigkeit und nachhaltiger Entwicklung, sowie ein vielfältiges Miteinander interessieren und einsetzen möchten.

Das Webinar läuft von 10-16 Uhr (inkl. 1,5 Std. Pausen)
Ein Technik-Check-In wird ab 9:30 Uhr möglich sein.

Die Anmeldung läuft über die Webseite von ENGAGEMENT GLOBAL.

Wir freuen uns wenn Ihr Euch anmeldet und diese Ankündigung an mögliche Interessierte weiterleitet.

Auf der Suche nach Worten_Flyer.pdf (163,3 KB)

Mit offenen Fragen, meldet Euch bei Fabian Berger (f.berger@hamburg.global)

_________________________________________

Bedarfsabfrage für Qualifizierung & Beratung 2020

hamburg.global – Netzwerk für weltweite Gerechtigkeit möchte Beratungs- und Qualifizierungsangebote aufbauen.
Dabei ist es uns wichtig, dass wir die Angebote eng an euren Bedarfen entwickeln.

_________________________________________

INFO vom 16.03.2020 über den Umgang der Netzwerkstelle mit den besonderen Umständen rund um Corona.

Vorerst für die Zeit bis 30. April 2020.

Liebe Freund*innen und Interessierte von hamburg.global, wir vernehmen täglich die Entwicklungen zum Corona-Virus und suchen den bestmöglichen Umgang damit, beruflich wie privat.

Weil wir die Lage für ernsthaft halten und obwohl wir nicht wissen, wie ernst sie noch werden wird, halten wir es jetzt für richtig, im Sinne von vorsorgendem und vorsichtigem Handeln mitzuhelfen, diese Herausforderung möglichst gut zu bestehen. 

Da die Vermeidung sozialer Kontakte offenbar das wirksamste Mittel ist, um die Ausbreitung zu verlangsamen und somit uns und unsere Mitmenschen am besten zu schützen, werden wir uns entsprechend verhalten. Wir sagen deshalb alle Veranstaltungen bis zum 30.4. in ursprünglich geplanter Form ab.

Wir werden prüfen, wie wir unsere verschiedenen Treffen in anderer Form durchführen können und halten euch entsprechend auf dem Laufenden. Wir bitten euch, dasselbe für die von euch geplanten Maßnahmen zu tun. 

Um persönliche Begegnungen weitestgehend zu minimieren, empfiehlt sich die Verwendung digitaler Alternativen. Die digitale Infrastruktur von hamburg.global, vor allem die Online-Plattform (discource) und der digitale Cloud-Speicher (Nextcloud), bieten hierfür gute Möglichkeiten! 

Die digitale Nutzung verlangt einen neuen Umgang innerhalb gewohnter Arbeitsabläufe von uns, der uns häufig vor Herausforderungen stellt. Er fordert ein Lernen und Umdenken, das nur durch ein praktisches Ausprobieren möglich wird. Deshalb möchten wir damit beginnen, gemeinsam mit euch Ideen, Tipps und Erfahrungen eines digitalen Miteinanders zu sammeln und uns hierüber mit euch auszutauschen.

Wir freuen uns, wenn ihr diese Sammlung mit uns füllt. 
plattform.hamburg.global/c/digitales-miteinander

Für die aktive Nutzung unserer Online-Plattform (Einstellen von Inhalten, Beteiligung an Diskussionen etc.) ist eine einfache Registrierung notwendig.

Wenn ihr hierzu und/oder zur Anwendung Fragen habt, dann meldet euch gerne bei Fabian (f.berger@hamburg.global).  

Noch ein Hinweis: Die Netzwerkstelle arbeitet ab sofort verstärkt aus dem Home-Office. Am besten erreicht ihr uns daher per E-Mail. 

Seid herzlich von der Netzwerkstelle gegrüßt und bleibt gesund! 

Fabian & Kathrin 

_________________________________________

Bedarfsabfrage für Qualifizierung & Beratung 2020

hamburg.global – Netzwerk für weltweite Gerechtigkeit möchte Beratungs- und Qualifizierungsangebote aufbauen.
Dabei ist es uns wichtig, dass wir die Angebote eng an euren Bedarfen entwickeln.

Deshalb bitten wir Euch, an unserer kleinen Bedarfsabfrage teilzunehmen.

Bis Ende Januar haben uns bereits ein gutes Dutzend Rückmeldungen erreicht, mit denen wir gut in die Veranstaltungsplanung für 2020 starten können.

Da wir die Angebote kontinuierlich weiterentwickeln möchten, freuen wir uns über weitere Rückmeldungen in diesem Jahr.

Für eine Teilnahme laded Euch bitte diesen Fragebogen runter und sende ihn uns ausgefüllt an kontakt@hamburg.global zurück.

_________________________________________

Digitale Sprechstunde / nach Vereinbarung

Ihr möchtet die Plattform nutzen aber irgendwas ist unklar? Wendet Euch einfach an Fabian (f.berger [ät] hamburg.global) und wir machen was aus –  auch einen exklusiven Hausbesuch zur Einführung auf die Plattform mit Eurer Themengruppe!

Im persönlichen Austausch klären wir offene Fragen rund um den Umgang mit der digitalen Infrastruktur von hamburg.global.

_________________________________________

Was sich darüber hinaus im Netzwerk abspielt, könnt Ihr auf unserer Diskussionsplattform entdecken.